Logo APESA AG

FAQ Fragen und Antworten über Kunstrasen

Green4ever der künstliche Rasen

Können Böschungen mit Kunstrasen ausgelegt werden?

Sofern es sich um eine Böschung mit gleichmässiger Schräglage handelt, geht es. Bei den Übergängen von Platte zu Platte müsste in Betracht gezogen werden, die Untergrundsplatte keilförmig zuzuschneiden. Dies damit die Grasschicht nach oben schön bündig bleibt. Eine Gewähr kann für diese Arbeiten nicht gegeben werden. Wir empfehlen in Abhängen unter den Kunstrasenmatten ein Vliess zu verwenden und die Rasenplatten mit dem speziellen Montageband, welches Sie bei der APESA AG erhalten, zu fixieren.

Was geschieht mit Urin und Kot von Tieren auf dem Kunstrasen?

Feuchte Ausscheidungen lösen sich durch Regen natürlich auf. Diese entschwinden durch die Perforationen des Tuches. Feste Ausscheidungen von Hunden und Füchsen sind am besten manuell mit einem Robby Doc Beutel zu entfernen. Danach empfiehlt es sich den Kunstrasen mit einem Gartenschlauch abzuspritzen. Die Kunstfasern werden durch tierische Verunreinigungen die Farbe nicht verlieren.

Wie soll ich den Kunstrasen reinigen?

Laub ist mit dem Rechen zu rechen. Damit die Kunstrasenhärchen schön aufstehen, empfiehlt es sich bei Bedarf, jedoch mindestens einmal jährlich, den Rasen mit einem harten Besen zu bürsten. Kunstrasen wird durch das Wetter und den Wind regelmässig durchgewaschen und durchgeblasen. Bei grösseren Verurnreinigungen empfiehlt es sich, die groben Teile von Hand zu entfernen und den Rest mit dem Gartenschlauch oder mit dem Hochdruckreiniger abzuspritzen.

Was kostet die Verlegung von Kunstrasen?

Jeder Gartenbauer oder Gärtner kann diese Platten montieren. Die Kosten variieren je nach Stundenansatz und dem vorhandenen Untergrund und der Zugänglichkeit auf das Gelände. Wenn Sie selber Hand anlegen, entstehen keine extra Kosten. Dies ist durchaus selber zu bewältigen. Infos zur Montage von Kunstrasen bitte hier klicken.

Wie kann Kunstrasen um Bäume verlegt werden?

Kunstrasen lässt sich mit der Stichsäge mit einem Wellenblatt sehr gut zuschneiden. Sie können individuelle Formen um Bäume und Gebüsche ausschneiden. Das Regenwasser sickert durch die Kunstrasenmatten. Somit bekommt die Bepflanzung das notwendige Wasser.

Kann Kunstrasen brennen?

Glühende Kohlen, Feuerwerkskörper, brennendes Holz, welche auf dem Kunstrasen kommt, ist für dessen Aussehen negativ förderlich. Dies wird den Kunststoff versengen. Der Kunstrasen ist flammhemmend ausgerüstet. Wird ein brennendes Feuerzeug an den Rasen gehalten wird, so schmelzen die einzelnen Halme einfach ab. Es entsteht erst ein Feuer, wenn Sie das Feuerzeug länger brennend an die Grasnabe halten. Der Schaumstoffuntergrund ist brennbar. Wobei dieser ja grundsätzlich in der Erde ist und der falmmemmende Oberteil befindet sich darüber. Sehen Sie dazu auch die Testberichte unter Norm EN 1176 Fallschutzplatten auf der APESA Webseite.

Wie lange ist die Lebensdauer von Kunstrasen?

Green4ever werden vom Hersteller als höchst zuverlässiges Material garantiert. So ist die Farbe UV-Resistent und das Gras verblasst darum erst nach sehr langer Einsatzzeit. Die Einstiche zur Befestigung des Rasens sind sehr gut verarbeitet. Das eingenähte Gras kommt nicht aus der Platte. Somit präsentiert sich der Kunstrasen auch noch nach Jahren des Einsatzes sehr gut. Es ist normal, dass sich die Fasern mit dem Begehen und Bespielen über die Jahre abnutzen werden und somit etwas kürzer werden. Von der Optik im privaten Einsatz geht man aus ästhetischem Grund nach 12-15 Jahren davon aus, eine Erneuerung in Erwägung zu ziehen. Bei grosser Abnutzung können jederzeit einzelne Elemente 80 x 120 cm ersetzt werden.

Werden Immobilien durch den Einsatz von Kunstrasen aufgewertet?

Kunstrasen sieht das ganze Jahr sehr schön aus. Möchten Sie eine Wohnung im Herbst, Winter oder Frühling vermieten, so kann es vorkommen, dass der natürliche Rasen arg gebeutelt aussieht. Herrlich ist der Kunstrasen jedoch das ganze Jahr hindurch anzusehen. Er ist zu jeder Jahreszeit zu betreten. Genau diese immerwährende Benutzbarkeit macht den Kunstrasen so attraktiv. Das erhöht das Wohlfühlgefühl eines potentiellen Mieters. Denn die Umgebung um Ihre Liegenschaft ist ein Element, welchem die Mieter immer mehr Wert zuordnen. Weil die Optik eines Rasens zum Mehrwert einer komfortablen Wohnlage gehört. Somit hilft ein Kunstrasen potentielle Mieter eher zum Vertragsabschluss und bestehende Mieter schätzen die Umgebung und bleiben länger in der gleichen Liegenschaft. Nichts kostet mehr als Leerbestände in einer Wohnüberbauung. Somit kann man zur Einsicht gelangen, dass Kunstrasen eine wertvolle Aufwertung der Immobilie darstellt.