Logo APESA AG

Teakholz Infos über das Holz

Teakholz ist ein wetterbeständiges Holz

Teakholz ist ein wetterbeständiges Holz
Teakholz ist wetterbeständiges perfekt für Schachfiguren

Bei Giant Chess wird für die Herstellung der Riesen-Schachfiguren Teakholz verwendet. Der Teakbaum, Tectona Grandis oder Teak ist ein Laubbaum aus der Familie der Lippenblütler, Lamiaceae.

Der Teakbaum ist heimisch in den laubwerfenden Monsunwäldern Süd- und Südostasiens. Der Teakbaum liefert ein sehr wertvolles Holz. Der Teakbaum zählt zu den wichtigsten Exporthölzern des asiatischen Raumes. Die Gattung Tectona wird seit einigen Jahren zur Familie der Lippenblütler gestellt. In vielen Büchern wird jedoch noch die ältere Zugehörigkeit zu den Eisenkrautgewächsen angeführt.

Der Teakbaum ist ein hochwüchsiger Baum. Der Baum erreicht Wuchshöhen von 25 bis 35 Meter. Selten wird er über 40 Meter hoch. Die Stämme sind meist zylindrisch, können aber auch einen unregelmässigen Querschnitt haben und im Alter Brettwurzeln ausbilden. Besonders geradschaftige Bäume kommen in Thailand und Myanmar vor. Die Krone setzt meist sehr hoch an, astfreie nutzbare Stammlängen von 20 bis 25 Meter können bei einem Brusthöhendurchmesser von 100 Zentimetern erreicht werden. Die Krone ist stark schattenspendend. Das Wurzelsystem ist ein oberflächliches, horizontal ausgebreitetes Herzwurzelsystem.

Die Borke, Rinde ist grau bis graubraun und in der Regel 1 bis 1,5 Zentimeter dick. Sie ist längsrissig, ziemlich weich und blättert ab.

Das Holz besitzt einen hellen Splint von zwei bis drei Zentimetern Stärke. Das Kernholz hat eine gelbe bis dunkelbraune Farbe. Durch dunkel-olivbraune bis schwarze Streifen ist das Holz gestreift; Schwarzstreifen-Teak. Diese Farbe stammt von unterschiedlichen Konzentrationen sekundärer Pflanzenstoffe wie Dehydrotectol und Tectochinon. Diese Streifen treten besonders bei Teak burmesischer Herkunft auf. Auch der Siliziumgehalt des Holzes hängt vom Herkunftsgebiet ab.

Die Hauptnutzung des Teakbaumes betrifft sein Holz. Neben den hohen, astfreien Stämmen machen besonders die besonderen Eigenschaften das Holz wertvoll. Es lässt sich gut verarbeiten und trocknet ohne Reissen und Werfen, Verkrümmen. Durch seine natürlichen Öle bleibt die Oberfläche auch ohne Nachbehandlung ansehnlich und wetterfest. Allerdings erschwert der Kautschukgehalt das Verleimen und andere Inhaltsstoffe erschweren die Lackierung und künstliche Farbgebung, so dass für diese Zwecke spezielle Leime und Lacke eingesetzt werden müssen.

Das Holz ist sehr dauerhaft, was auf die oben angeführten Inhaltsstoffe zurückzuführen ist. Besonders das Kernholz ist gegen Pilze, Insekten und Termiten sehr beständig. Zudem ist das Holz schwer entflammbar.

Aufgrund seiner Färbung wird Teakholz als Messerfurnier oder Vollholz für Möbel, Vertäfelungen und als Parkett verwendet. Wichtig ist aber vor allem seine Verwendung im Boots- und Schiffbau. Ein Schiffsdeck aus Teakholz wird bei Nässe nicht rutschig. Auch für Wasser- und Hafenbauten findet es wegen seiner Beständigkeit Verwendung. Auch zum Drechseln und Schnitzen sowie für den Modellbau wird es wegen seiner leichten Bearbeitbarkeit verwendet.

Das Teakholz, welches von Giant Chess verarbeitet wird, stammt aus kontrollierter Herkunft und wir somit nicht illegal gerodet.