Logo APESA AG

Lichterketten und Wahl der richtigen Ersatzbirnen

So erhalten Sie die richtige Ersatzbirne

So erhalten Sie die richtige Ersatzbirne

Es gibt für alle Artikel entsprechende Ersatzbirnen. Die Ausnahme bilden die LED-Artikel und Artikel mit eingeschweissten Birnen. Diese können nicht ersetzt werden.

Beachten Sie bitte, dass im APESA Webshop bei vielen Beleuchtungsartikeln, die Artikelnummer für die Ersatzbirnen aufgeführt sind. Gehen Sie darum einfach zum gekauften Artikel und klicken Sie auf die empfohlenen Ersatzbirnen. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, Ersatzbirnen mit zu bestellen. Es wäre schade, würde die wunderbare Beleuchtung nicht in vollem weihnachtlichem Glanz erstrahlen können.

Auf jeder Verpackung steht auf der Rückseite die zugehörige Ersatzbirnen – Artikelnummer. Wir empfehlen Ihnen darum, die Verpackung aufzubewahren oder mindestens die Artikelnummern, Bezeichnung und die Nummer der Ersatzbirne aufzuschreiben.

Welche Ersatzbirne ist die Richtige?

  1. Aussenkette
    Ist die Kette für AUSSEN, achten Sie sich, dass Volt und Watt stimmen. Ersatzbirnen finden Sie hier. Handelt sich bei Ketten um eine Parallel- und Reihenschaltung gleichzeitig, dann passiert bei einem Defekt folgendes: Meistens fallen 8 Birnen gleichzeitig aus, wenn man eine einzige Birne herauszieht. Dies gilt auch, wenn eine Birne defekt ist. Das bedeutet, dass die Ketten in 8er Sektionen aufgeteilt sind. Somit ist es egal, ob die Kette 40, 80, 120 oder 240 Birnen hat. Ist die Kette in Serie geschaltet, fallen beim Defekt einer Birne alle Birnen gleichzeitig aus.
  2. Innenkette
    Ist die Kette für INNEN, müssen Sie bei einer Bestellung mitteilen, ob die Lichterkette 10, 20, 35, 50, 100 oder 140 Birnen hat. Ohne diese Information kann die korrekte Ersatzbirne nicht besorgt werden.

Was passiert bei der Verwendung einer nicht passenden Ersatzbirne?

  1. Zu niedrige Voltzahl
    Sie haben als Beispiel eine 10-er Kette und Sie montieren eine 100-er Ersatzbirne. In dem Moment wo man die Birne einfügt und einsteckt, knallt die Birne sofort durch. Damit ist die Birne kaputt. Der Grund liegt darin, dass in einer 10-er Kette jede Birne (240 Volt geteilt durch 10 Birnen = 24 Volt) mit 24 Volt an der Überspannung kaputt geht.
    Die 100-er Birne verträgt jedoch nur 240 Volt geteilt durch 100 Birnen = 2,4 Volt. Darum würde die Birnen sofort defekt sein. Dieser Defekt hört man an einem Knall der Birne.
  2. Zu hohe Voltzahl
    Sie besitzen eine Lichterkette mit 140 Birnen. Sie würden eine 10-er Ersatzbirne einsetzen. Beim Einstecken der Lichterkette passiert darum überhaupt nichts. Da die 24 Volt 10-er Ersatzbirne nur mit 1,7 Volt versorgt wird. 240 Volt geteilt durch 140 Birnen = 1,7 Volt. Die Birne leidet somit an einer Unterversorgung mit Strom. Darum kann die Birne nicht einmal glimmen.

Keine Garantie auf Birnen

keine Garantie auf Birnen

Auf die Birnen der Weihnachtsbeleuchtungen wird keine Garantie gewährt. Dies ist bei Weihnachtsbeleuchtungen auch bei anderen Lieferanten der Fall. Ist bei einem Artikel eine Birne nicht ganz drinnen eingesteckt oder eingedreht, wird der Artikel nicht oder nur zeitweise brennen. Dies kann durch die Erschütterungen beim Transport oder durch eigene Manipulation herausrutschen. Trifft dies zu, stecken oder drehen Sie die Birne einfach ein bis diese fest sitzen. Achten Sie auch darauf, dass die Birnen keinen Wackelkontakt haben.

Die Beleuchtung kann nicht retourniert oder gutgeschrieben werden, nur weil eine Birne nicht korrekt sitzt und somit gar nicht oder nur teilweise brennt.