AGI Rutschbahn bei Kunden als Hangrutsche und Anbaurutsche

Hangrutsche neben Treppe

Hangrutsche neben Treppe

Die AGI-Modulrutschbahn eignet sich sehr gut für den Einbau im Garten als Hangrutschbahn. Dank den unterschiedlich langen Rutschbahnelementen, kann die Länge der Abhangrutschbahn sehr gut angepasst werden.

Die Anbaurutschbahn kann dank den mitgelieferten Montagestreben direkt auf ein Podest oder Spielgerät montiert werden. Beachten Sie dabei, dass die Anbaurutsche beim Einsteig eine Dicke von 10 cm hat. Wird eine AGI Rutsche mit Podesthöhe z.B. von 150 cm angegeben, ist damit die Höhe oberhalb der Rutsche beim Boden des Einstieges gemeint. Somit müsste das Podest des Spielgerätes auf 140 cm Bauhöhe gebaut werden.

Möchte man die Anbaurutsche jedoch beim Einstiegselement bündig haben und zwar Rutschbahnfläche und Spielturm, dann kann die Rutsche dank zwei mitgelieferten Montageeisen direkt an zwei senkrechte Pfosten, welche sich am Spielgerät befinden müssen, montiert werden.      

Die AGI Modulrutsche als Hangrutsche

Die AGI Modulrutsche als Hangrutsche

Auf dieser Hangrutschbahn können dank der grossen Breite auch zwei Kinder oder eine erwachsene Person rutschen. Die Farben der Hangrutsche lässt sich beliebig in rot, gelb, blau, grün ohne Mehrpreis kombinieren.   

Hangrutschen mit Kurvenelement kombiniert

Hangrutschen mit Kurvenelement kombiniert

 Bevor in der Rutsche ein Kurve eingebaut wird, empfehlen wir Ihnen zuerst ein gerades Modul zu verwenden. Denn somit erhalten die Kinder genügend Anlauf um mit genügend Geschwindigkeit durch die Kurve zu rutschen.  

Hangrutsche montiert beim Einstieg an zwei Pfosten

Hangrutsche montiert beim Einstieg an zwei Pfosten

Die Rutschbahn wird im Auslauf mit zwei Verankerungen in die Erde einbetoniert. Die beiden Anker sind im Lieferumfang enthalten. Beim Einstieg kann die Rutsche dank den mitgelieferten Montageträgern auf ein Podest montiert werden. Alternativ lässt sich die Rutsche wie abgebildet auch an zwei senkrecht im Boden einbetonierten Holzpfosten anschrauben. Dazu werden die mitgelieferten Montageeisen verwendet.   

Die AGI Modulrutsche als Anbaurutsche

Die AGI Modulrutsche als Anbaurutsche

An der breiten Rutschbahn haben die Kinder ihren Spass. Diese Hangrutschbahn hat besonders gute Gleiteigenschaften. Dank der Breite der Rutsche können sogar zwei Kinder gleichzeitig die Hangrutschbahn runterrutschen.   

Gerader Anschluss für leichte Montage

Gerader Anschluss für leichte Montage

Das Einstiegselement wird mit zwei Montageeisen geliefert. Der Einstieg hat eine Gerade. Darum kann es sehr gut an Pfosten von Spielgeräten angeschraubt werden.   

Spielgerät mit Anbaurutsche AGI

AGI Rutsche als Anbaurutsche an Spielgerät

Die AGI Rutsche lässt sich sehr gut als Anbaurutschbahn verwenden. Dabei können dank der modularen Bauweise der Modulrutsche die einzelnen Elemente in unterschiedlichen Längen zusammengebaut werden.  

Hangrutschbahn mit Einstiegspodest

AGI Anbaurutschbahn auf Lärchenholzpodest als Hangrutsche

Hier wurde aus dem APESA Programm mit den Lärchenholzschaukeln das Podest verwendet. Der Kunde wünschte sich ein Rutschbahnpodest, welches besonders gut im Hang hält und nicht abrutscht. Das Rutschbahnpodest wurde mit vier extra robusten 90 cm langen Pfostenschuhen einbetoniert.  

Anbaurutsche mit Treppenaufgang

AGI Modulrutsche mit Anbautreppen

In einer Zürcher Seniorenresidenz wurde diese Hangrutschbahn für die Kinder der Besucher installiert.  

Anbau der AGI Modulrutschbahn an Fremdprodukte

Anbau der AGI Modulrutschbahn an Fremdprodukte

Immer wieder werden alte Spieiplätze mit sicheren und robusten AGI Rutschen von APESA nachgerüstet. Bei einem Umbau ist darauf zu achten, dass dieser nach der Norm EN1176 ausgeführt wird.   

AGI Elementrutschbahn mit Bogen

AGI Elementrutschbahn mit Bogen

Beachten Sie beim Bestellen, die Kurve kann links oder rechts sein. Und dies bezieht sich immer gesehen von oben auf der Rutsche beim Einstieg in die Richtung zum Auslauf.  

zurück Übersicht AGI-Modul-Rutsche

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.