Tunnelrutschbahnen bei Kunden

Tunnelrutschen werden verwendet, wenn es gilt grosse Höhendifferenzen zu überwinden. Denn nach Norm darf die freie Fallhöhe mit entsprechendem Fallschutz maximal 300 cm betragen. Werden diese 300 cm überschritten, dann sind nur noch Tunnelrutschen erlaubt.

Einsatzbereich für Tunnelrutschen:

  • Montage in den Hang
  • zum Anbau an ein Spielgerät
  • als Evakuierungs-Rutschbahn
  • Einsatz für öffentlichen Spielplatzbau
  • Farben: rot, gelb, blau, grün und bunt gemischt
  • Maximale Podesthöhe 400 cm

Tunnelrutschbahn mit Kletterturm

Tunnelrutschbahn mit Kletterturm

Kunde hat diesen Turm zusammen mit vier Freunden selber aufgestellt. Die Anlage steht in einem privaten Garten. 

Das Feeling in der Tunnelrutschbahn

Das Feeling in der Tunnelrutschbahn
 
Tunnelrutschbahnen strahlen für Kinder eine besondere Anziehungskraft aus. Rutschen die Kleinen durch die Röhrenrutsche, so kribbelt der Bauch und die Anspannung steigt. Das Rutschen durch die Tunnelrutschbahn braucht zu Beginn auch etwas Mut. Es geht abwärts in eine dunkle Röhre und man weiss doch nicht so genau, was auf einem zukommt. Durch das Gleiten durch die Tunnelrutschbahn wird der Rutschspass erhöht. 

Körper gleitet durch die Tunnelrutsche

Körper gleitet durch die Tunnelrutsche
 
Nun geht es runter durch das gerade Rohr. Der Körper gleitet durch die Kurven und wird von der Fliehkraft an die Wand der Tunnelrutsche gedrückt. Das Feeling ist prickelnd. Nun sehen die Kleinen das immer schneller auf sie zukommende Licht am Ende der Tunnelrutsche. Eine herrliche Befreiung der Anspannung ist das Rausrutschen aus dem Rohr, hinaus in den hellen Tag hinein. Diese Befreiung wird vielfach begleitet mit Lachen und Schreien. 

Das Kind lernt in der Röhrenrutsche

Das Kind lernt in der Röhrenrutsche

Röhrenrutschen zeigen dem Kind im Unterbewusstsein die Unterschiede an. Es spürt die Differenz zwischen oben und unten. Es lernt die Erfahrung von langsamen und schnellen Rutschen. Es realisiert die Unterschiede zwischen hell und dunkel. Und die Kinder realisieren was der Anfang und das Ende der Röhrenrutsche für gefühlsmässige Unterschiede beherbergen. Solche Erfahrungen sind einprägsamer als bei offenen Rutschbahnen.

Alte Treppe mit Röhrenrutschbahn

Alte Treppe mit Röhrenrutschbahn

Direkt über einer Treppe dürfen nur Röhrenrutschen montiert werden. Eine offene Rutsche wäre hier nicht erlaubt. 

 Tunnelrutsche ab Veranda 

 Tunnelrutsche ab Veranda

Solche Installationen sieht man meistens in privaten Gärten. Bereitet den Kindern und Erwachsenen Personen Spass von der Veranda in den unteren Stock zu rutschen. 

Tunnelrutsche direkt aus der Hausmauer

Tunnelrutsche direkt aus der Hausmauer

Ein Loch in die Mauer und schon gleitet man durch den Tunnel in die untere Etage. 

Tunnelrutsche im Garten montiert an Baumhaus

Tunnelrutsche im Garten montiert an Baumhaus

Die Kinder haben hier grosse Freude. Das Baumhaus hat der Kunde selber gebaut. Diese wurde mit der Tunnelrutsche von APESA sehr schön aufgewertet. 

 Tunnelrutsche auf Spielplatz

 Tunnelrutsche auf Spielplatz

Vor allem werden Tunnelrutsche  auf öffentlichen Spielplätzen verwendet.  

Tunnelrutsche gerade oder als Spiralrutschbahn

Tunnelrutsche gerade oder als Spiralrutschbahn

Je nach Wunsch können Tunnelrutschen geade oder mit unterschiedlichen Biegungen bis zur Spiralrutschbahn geliefert werden. 

 Wendelrutschbahn als Anbau an Spielplatzgeräten

 Wendelrutschbahn als Anbau an Spielplatzgeräten

Damit das Rutschen auf für kleine Kinder sicher ist, werden auf  öffentlichen Spielplätzen gerne Tunnelrutschen verwendet. 

Tunnelrutschen dürfen auch entlang von Wänden montiert werden

Tunnelrutschen dürfen auch entlang von Wänden montiert werden

Es wäre nicht nach Norm EN1176, wenn man hier eine gerade Rutsche montiert hätte. Denn dabei wäre der Sicherheitsabstand nicht eingehaltne worden. Darum verwendete man hier eine Spiralrutsche. Der Auslauf wurde so gemacht, dass dieser mit der Fallrichtung weg von der Wand geht. Somit ist die Montage normkonform.

Tunnelrutsche perfekt für den Spielplatz

Tunnelrutsche perfekt für den Spielplatz
 
Gerade auf öffentlichen Spielplätzen werden die Rutschen stark beansprucht. Geht es um die Sicherheit, dann werden meistens Tunnelrutschen verwendet. Tunnelrutschen werden verwendet, wenn es gilt grosse Höhendifferenzen zu überwinden. Denn nach Norm darf die freie Fallhöhe mit entsprechendem Fallschutz maximal 300 cm betragen. Werden diese 300 cm überschritten, dann sind nur noch Tunnelrutschen erlaubt.  

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.